Schleienangeln im Mai

eine tolle Strecke...In Vorbereitungen auf eine kommende Angelreise, zum Thema “modernes Schleienangeln” wurden die letzten Tage zum Testen von Futtertaktiken und Montagen genutzt. Ein idyllisches Torfloch war dazu mein Testgewässer. In regelmäßigen Abständen wurde hier ein festes Plateau mit einigen Händen gequollenem Getreidemix und kleinen Boilies gefüttert. Beim ersten Ansitz zeigten sich bereits nach wenigen Minuten die ersten rollenden Fische an der Oberfläche. Leider musste ich schnell erkennen dass meine Festbleimontagen und Vorfachlängen nicht optimal zueinander passten. Etliche Fehlbisse und Aussteiger waren die Folge. Erst nach einer nächtlichen Bastelstunde ging der Plan auf. Einzelne Miniboilies und Maiskörner am Haar brachten einen sauberen Hakensitz. Festblei- und Methodebleie bis 85gr. schränkten die Fehlbissrate drastisch ein. Einige wunderschöne Schleie und kapitale Giebel hatten einen kurzen Landgang. Natürlich hätten auch Posenmontagen mit Würmchen und anderen Kleinköder Fische gebracht. Aber die Verwendung von leichte Karpfenmontagen und kleinen selektiven Ködern lässt doch bei dieser Art der Fischerei die Durchschnittsgröße deutlich steigen.