Der lange Angelsommer 2017

Der Spätsommer zog sich in diesem Jahr wie ein Gummiband. Für viele Urlaubsbesucher der Region war dieser Verlauf ein Segen. Die Fänge der angelnden Urlauber konnten sich ebenfalls sehen lassen. Schöne Aale, Schleie und die ganze Palette der Räuber wurden gefangen. Das lang anhaltende schöne Wetter, was die Hausbootfahrer und Camper freute lies unsere eigene harte Raubfischangelei weiter nach hinten rücken.  

.

Nicht destotrotz war die Angelei  mit unseren Tourengästen sehr abwechslungsreich…Zander, Hecht, Barsch alles war dabei. Da wir noch ein recht hohes Brutfischaufkommen hatten kamen häufig kleinere Köder zu Einsatz. Mit Gummifischen von 5 bis 12 cm machte man nix fasch. Auch Spinner und kleine Jerks fingen in flachen Zonen viele Fische. Mit den ersten Stürmen im Oktober kamen auch die ersten großen Hechte der Herbstsaison. Die magische Grenze durchbrachen wir dabei deutlich.

 

 

Hervorzuheben waren noch ein paar tolle Zanderangeltage die wir in der Übergangsjahreszeit erleben durften. Jetzt gilt es die nächsten Wochen zu nutzen und es konzentriert auf die großen Hechte der Region zu versuchen.